Feminine Food | Regel haben oder Regel brechen
35
post-template-default,single,single-post,postid-35,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.3,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Regel haben oder Regel brechen

„Und schon wieder ist sie da!“

Diesen Gedanken haben viele Frauen Monat für Monat. Die Regel, diese „Sauerei“, die Flecken macht, dicke Beine, Bauch- und Rückenschmerzen und üble Laune. Sie schränkt uns ein, unser Leben in diesen Tagen aktiv und leistungsorientiert zu gestalten – zumindest ist das unser Gefühl. Warum aber ist es so, dass Frauen ihre Menstruation oftmals als Last empfinden? Wer sagt, dass wir auch in dieser Phase Höchstleistungen vollbringen müssen? Was passiert denn da eigentlich Monat für Monat in unseren hochkomplexen Frauenkörpern? Und wie und vor allem warum passen all diese Fragen in ein Kochbuch?

  • Weil Nahrungsmittel die Abläufe in unserem Körper beeinflussen – und natürlich auch unseren Zyklus.
  • Weil wir viel dazu beitragen können, unangenehme Begleiterscheinungen unserer Tage abzumildern, indem wir bestimmte Nahrungsmittel zu uns nehmen und andere weglassen. Und weil wir unseren Zyklus in all seinen Phasen begleiten und unterstützen können, indem wir uns entsprechend ernähren.
  • Weil all diese Zutaten verdammt gut schmecken. Und weil es Spaß macht, daraus köstliche Gerichte zu zaubern, die noch dazu fantastisch aussehen.

Für uns ist der bewusste und achtsame Umgang mit unserem Körper und unserer Seele der Schlüssel zum Wohlbefinden. Wir haben dadurch viel gelernt – vor allem unserem Körper zu vertrauen und auf seine Zeichen zu hören. Das möchten wir an dich weitergeben. Wir laden dich ein, mit deinen Tagen Frieden zu schließen, dir selbst näherzukommen und die Verantwortung für dein Wohlbefinden zurückzuerobern.

PS: Dass wir Frauen rund um die Uhr 120 Prozent Leistung erbringen müssen, ist nämlich eine Regel, die getrost gebrochen werden kann.

Lehne dich zurück, genieße die Regel einmal anders und feiere deine Weiblichkeit.

Mit Freude und Gelassenheit

Andrea, Denise, Verena