Feminine Food | Walpurgisnacht | eine Nacht voll von Mystik und Magie
969
post-template-default,single,single-post,postid-969,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.3,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Walpurgisnacht | eine Nacht voll von Mystik und Magie

walpurgisnacht_750x500

Heija Walpurgisnacht – heija heija hooooo! So, oder so ähnlichen singen die Hexen, wenn sie in der letzten Nacht im Aprils auf dem Blocksberg um ein großes Feuer tanzen. Sie jauchzen und jodeln, sie kreischen und krächzen, zeigen ihre Hexenkünste und erschrecken die Menschen mit ihren Zaubermächten. Jede Hexe zeigt sich von ihrer besten Seite, denn man sagt, der Teufel sucht sich in dieser Nacht seine Frau aus mit der er sich vermählt. Eine Hexe konnte man häufig an ihrem Kranz aus Gundelrebe erkennen sowie dem Tanz und den aufreizenden Gesten. Märchen, Mythen? Was steckt wirklich hinter dieser magischen Nacht?

 

Die Walpurgisnacht oder auch Beltane im Keltischen genannt ist die Nacht vor dem Tag an dem die englische Äbtissin Walpurga (Walburga), heilig gesprochen wurde. Walpurga war die Begründerin des Benediktinerinnen-Klosters in Heidenheim und gilt als Schutzpatronin der Schwangeren und Seefahrer. Auch wird ihr die symbolische Kraft der Fruchtbarkeit zugesprochen.

Die Walpurgisnacht steht für das einläuten einer sehr fruchtbaren Zeit, sowie zum Fernhalten von allem Bösen. Die Germanen feierten in dieser Nacht den Einzug des Frühlings und somit stellten sie die Weichen für ein fruchtbares Erntejahr. Ein weiterer Brauch war, dass sich junge Pärchen in der Walpurgisnacht auf den Feldern liebten, um das Ackerland fruchtbar zu machen.

Die Walpurgisnacht selbst wäre jedoch nicht so bedeutsam gewesen, wenn Johann Wolfgang von Goethe sie nicht in seinem Faust sehr eindrucksvoll eingearbeitet hätte. Erst mit diesem literarischen Werk bekam die Hexennacht ihren Platz im Jahreskreis von heute.

In vielen Teilen Mittel- und Nordeuropas werden zahlreiche Bräuche in dieser Nacht gefeiert. Vom Tanz in den Mai sprechen die meisten Menschen in Deutschland. Das Salzwerfen über die Türschwelle und Besen mit dem Reisig nach oben aufstellen sollen Hexen fernhalten. In Österreich wird häufig einem der ältesten Bräuche – dem Maibaumaufstellen, nachgegangen. Oftmals dient dazu eine Birke, die gleichsam ein fruchtbares Element darstellt. In Schweden und Finnland gehört die Walpurgisnacht den Studenten, denn die feiern in dieser Nacht ausgelassene Partys.

Was jedoch alle Orte und Bräuche miteinander verbindet ist, das ausgelassene Tanzen, das Singen, der Spaß, die Freude und … die Walpurgisnacht ist vermutlich eine der fruchtbarsten Nächte des Jahres.

Doch insbesondere  möchten wir heute die Walpurgisnacht als Gedenknacht am Feuer für all die weisen Frauen, Hebammen und Heilerinnen, welche über Jahrhunderte als „Hexen“ verbannt und verbrannt wurden, feiern.
Der helle Schein des heutigen Vollmondes im Skorpion lädt uns auf mit seiner Kraft  und holt die Sinnlichkeit und Tiefe der Sexualität in uns hervor. Lassen wir die freie und wilde Frauenkraft wieder ins Fließen kommen und unsere natürliche, erdverbundene, weibliche Spiritualität zu uns zurückkehren.

In tiefer Verbundenheit zur Weiblichkeit,

Andrea, Denise, Verena 

FAUN | Walprugisnacht
Songtext

In den Abendhimmel steigen
Heute Nacht die Zauberweisen
Wildes Volk und Liliths Art
Lauernd Winde heimlich fahrt

Lasst uns zu den Feuern streifen
Raunend nach den Sternen greifen
Gutes und auch böses Wort
Tragen wir heut’ fort und fort

In den Weiden werden unsere Träume klingen
Und die Winde werden unsre Lieder singen
Lasst uns mit den Funken übers Feuer springen
In der Walpurgisnacht!

Hört die Geigen, hört die Geigen (Hey yo)
Die Feuer sind entfacht! (Hey yo)
Folgt dem Reigen, folgt dem Reigen
In der Walpurgisnacht

Ungestüm im Spiel der Geigen
Dreht sich unser nächtlich’ Reigen
Und wir treten wild und frei
Diesem alten Zauber bei

Einmal nur im großen Kreise
Tanzen wir auf jene Weise
Bis das erste Morgenlicht
Unser Traumgewebe bricht

In den Weiden werden unsere Träume klingen
Und die Winde werden unsre Lieder singen
Lasst uns mit den Funken übers Feuer springen
In der Walpurgisnacht!

Songwriter: Ingo Politz / Bernd Wendlandt / Ruediger Maul / Stephan Groth / Oliver Pade / Fiona Rueggeberg / Niel Florian Mitra / Katja Moslehner
Songtext von Walpurgisnacht © BMG Rights Management US, LLC