Feminine Food | Omas Grießschmarren | Nostalgie zum Aufblühen
1160
post-template-default,single,single-post,postid-1160,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.3,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Omas Grießschmarren | Nostalgie zum Aufblühen

FF_Blog_Rezepte_0021_750x500

Wer kennt sie nicht, die Zeit in der die Welt ein einziges Paradies ist.
Wenn die Großmütter von einem Mädchen im roten Mäntelein erzählen und die 7 Zwerge schamhaft einem Mädchen mit pechschwarzem Haar und blutroten Lippen begegnen. Wenn Frau Holle die Betten schüttelt und ein Männlein im Wald ruft: „Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß’.”

 

Damals steckten wir Schwestern, Verena und Andrea noch in Kinderschuhen, als uns unsere Oma unzählige Male aus dem dicken, in Leinen gebunden Buch, das Märchen vom süßen Brei vorlas, bevor es ab ins Träumeland ging. Ein kurzes Märchen, das unsere Gaumenfreuden wach kitzelte sobald es zum Vers: “Töpfen koch”, kam. Dann kochte das Töpfen herzhaften Brei in rauen Mengen so lange, dass es überquillte – doch halt –  wie konnte man das Töpfen wieder zum Stehen bringen?
Kein Wunder, dass wir unsere absolute Lieblingsspeise damals wie auch heute noch mit großen Genuss schmausen – Oma Hildegards Grießschmarren mit Apfelmus. Ein Klassiker unter den regionalen Waldviertler Spezialitäten … mit Dinkelgrieß vom waldvierter Bauern und Äpfel aus Omas Garten.

hmm…. Töpfchen koch!!!

DU BRAUCHST:

Grießschmarren

1 Tasse Dinkelgrieß
2 Tassen Pflanzendrink (oder Milch)
1 kleine Prise Salz, etwas Vanillepulver

Margarine zum Ausbacken

Apfelmus

1/2 kg Äpfel
1 Zimtrinde
4 Gewürznelken (ganz oder gemahlen)
1 Zitrone
1/4 bis 1/2 l Wasser

SO GEHT’S

Milch mit Gewürzen zum Kochen bringen und den Grieß unter ständigem Rühren einrieseln lassen bis eine dicke Konsistenz entsteht. Vom Herd nehmen und im kalten Wasserbad auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Apfelmus zubereiten. Dafür die Äpfel waschen und in Viertel (ohne Kerngehäuse) schneiden, im einem Topf mit Wasser und Gewürzen (Zimtrinde und Gewürznelken) und den Saft einer Zitrone weich dünsten. Danach zu einem cremigen Mus pürieren.

In einer Pfanne Margarine schmelzen und die feste Grießmasse mit einem Löffel, einer Spachtel oder einem Pfannenwender zu einem klein bröseligen mürbem Schmarren goldbraun rösten. Diesen Vorgang portionsweise mit der gesamten Grießmasse wiederholen und warm stellen.

Schmarren mit Apfelmus anrichten und ggf. noch mit etwas Süße verfeinern.

FF_Blog_Rezepte_0018_750x500

WIRKUNG

Dinkel ist eiweiß- und ballaststoffreich, enthält Vitamin C und D und die Mineralstoffe Phosphor und Calcium. Dinkel ist gut für einen geregelten Stoffwechsel, eine gesunde Haut und stärkt die Nerven. Dinkelgrieß ist durch seinen aromatischen, nussigen Geschmack eine tolle Alternative zu Weizengrieß.

Dieses Rezept versorgt nicht nur deinen gesamten Organismus mit wertvollen Vitamin- und Mineralstoffen, sondern insbesonders auch die Gebärmutterschleimhaut – ideal in der Phase des Aufblühens.