Feminine Food | Utkata Konasana – Die Göttinnen Haltung
1121
post-template-default,single,single-post,postid-1121,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.3,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Utkata Konasana – Die Göttinnen Haltung

Lebst du bereits dein individuelles Frau-Sein? Ich schon. Zumindest die meiste Zeit. Natürlich war das nicht immer so. Früher habe ich mit dem Frau-Sein rein äußerliche Aspekte verbunden, wie einen modernen Haarschnitt oder Kleidung, Modeschmuck, Make-up oder teures Parfume. Rückblickend betrachtet waren diese Dinge für mich leer. Sie haben mich nicht in meiner Weiblichkeit gestärkt, sondern eher verunsichert. Sitzt die Frisur gut genug? Lässt dieser Rock meinen Po dick aussehen? Viel zu viel Geld und Sorgen habe ich in diese Äußerlichkeiten gesteckt, ohne, dass sie mich wirklich glücklich gemacht haben.

Durch meine Arbeit rund um das Thema Weiblichkeit habe ich immer tiefer in meine Emotionen, in meine Seele geblickt und mein wahres Frau-Sein entdeckt. Ich sehe mich jetzt als Frau, weil ich weich bin, rund und liebevoll. Doch das wichtigste ist, dass ich mein Frau-Sein von innen heraus lebe. Durch meinen Sohn, den ich momentan stille, fühle ich mich als Frau nährend und beschützend, fühle mich als sicheren Hafen für mein Kind und meine Familie. Durch meine Arbeit mit LOVEYOGA und FEMININE FOOD fühle ich mich kreativ und schöpferisch. Beim Spazierengehen durch den Wald fühle ich mich eng verbunden mit Mutter Natur und ihren wunderbaren Kräutern und Früchten. Ich habe drei Ketten im Schrank, welche für mich angefertigt wurden und die meine weibliche Stärke unterstützen. Sie liebe ich. Meine Haare dürfen ihre natürliche Farbe zeigen, so wie sie sind, und sie fallen simpel ohne jeglichen Modeschnitt einfach wie sie wollen – einmal wellig, einmal glatt. Es ist ein ganzheitliches Bild auf meine weibliche Stärke, das ich mit der Zeit über mich selbst bekommen habe.

_L7_5764_750x500

Welche Eigenschaften findest du an dir besonders weiblich? Wie kannst du deine weiblichen Wurzeln stärken? Mit Utkata Konasana, der Göttinnen Haltung, gelingt es dir bestimmt noch leichter, deine innere frauliche Kraft zu entdecken und fließen zu lassen. Die Göttinnen Haltung stärkt das Wurzelchakra, kräftigt uns in unserem Leben und verbindet uns mit der nährenden Erde. Das Herzchakra wird geöffnet, sowie unsere Hüften. Der Atem fließt tief in unseren Schoßraum und durchblutet unsere weiblichen Geschlechtsorgane.

WIRKUNG

  • stärkt den Rücken, Beine, Po und Arme
  • schafft Raum im Becken und durchblutet die weiblichen Geschlechtsorgane
  • lässt die weibliche Kraft – Shakti – frei durch unseren Körper und unsere Seele fließen

SO GEHT’S

Stell dich in einen breiten Stand, die Füße stehen ca. einen Meter weit auseinander. Die Zehen zeigen nach vorne oder aber auch gerne etwas nach außen – wie es sich für dich stimmig anfühlt. Mit deiner Einatmung bringst du deine Arme nach außen, so dass die Ellenbogen auf Höhe der Schultern sind, die Schultern entspannt. Die Unterarme sind 90° angewinkelt, die Fingerspitzen zeigen zur Decke und die Handflächen nach vorne. Gleichzeitig zieht dein Beckenboden, dein Mula Bandha, nach innen. Bei der Ausatmung senkst du dein Becken ab. Fühle dich hier richtig geerdet. Das Becken kippt nach vorne, das Steißbein zieht also Richtung Boden, der Bauchnabel, dein Uddiyana Bandha, zieht nach innen und oben. So kannst du gut deine innere Stärke wahrnehmen. Dein Herzraum ist nach weit und offen. Dein Gesicht ist entspannt. Genieße diese Asana für einige Atemzüge, bevor du sie mit deiner Ausatmung löst und nachspürst. Ist sie nicht fantastisch, die Göttin…!?

FEMININE FOOD TIPP:

Mit einer warmen Tasse Rosmarintee, welcher die Gebärmutter gut durchblutet, wirkt Utkata Konasana gleich noch viel besser auf unser Frau-Sein! 🙂

 

In Verbundenheit,

Denise 

Tags:
, ,