Feminine Food | Karottenküchlein | deine Hormone jubeln
2298
post-template-default,single,single-post,postid-2298,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.3,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Karottenküchlein | deine Hormone jubeln

FF_Blog_Rezepte_0109

Reicht für 2 kleine Tartelettes ODER 2 kleine Quiches | 25 Minuten Zubereitungszeit + 1h Ruhephase für den Teig |
20 Minuten Backzeit

DU BRAUCHST

Teig:
150g Mehl + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
75g Margarine + etwas Margarine für die Form
25ml Wasser
Salz aus der Mühle

Fülle für zwei kleine Tartelettes:
4 Karotten
1 (oder 2 kl.) Süßkartoffel(n)
1 Schalotte
1 kl. Stk. Ingwer
Weißwein zum Ablöschen
Wasser zum Aufgießen
2-3 EL Hafersahne
Salz & Pfeffer aus der Mühle
Kreuzkümmel

Fülle für 2 kleine Quiches:
1/2 Zucchini
2-4 Karotten / alternativ auch 1 Süßkartoffel
1/8l Hafersahne
Salz & Pfeffer aus der Mühle
1 Knoblauchzehe
1 TL getrockneter Liebstöckel oder einige Blätter frischen Liebstöckel gehackt.

FF_Blog_Rezepte_0107

SO GEHT’S

Für den Teig Mehl, Margarine, Wasser und Salz mit den Händen rasch verkneten. Anschließend 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Für die Fülle der Tartelettes, das Gemüse waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Schalotten in Olivenöl kurz anbraten und das Gemüse hinzufügen. Mit Wein ablöschen und mit Wasser bedeckt aufgießen. Nun noch würzen und zugedeckt weich kochen. Danach die Gemüsefülle kurz überkühlen lassen, pürieren und abschmecken.

Für die Fülle der Ringelquiches, das Gemüse waschen und ggf. schälen. Mit dem Sparschäler das Gemüse der Länge nach in Streifen “schälen”.

Für beide Varianten den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche so groß ausrollen, so dass du die mit Margarine bestrichenen Formen damit auslegen kannst. Mit einer Gabel am Teigboden mehrmals einstechen.

Aus den Teigresten kannst du mittels Herzausstechform (halbe Herzhälften) “Karotten” ausstechen oder du schneidest Freihand mit einem Messer deine unverwechselbaren 😉 Karotten aus. Streiche die Teig-Karottenkekse mit etwas Hafersahne an und backe sie für ein paar wenige Minuten im Rohr – bis sie leicht braun sind.

Befülle die Tartelettes mit der pürierten Fülle und backe sie bei 180 Grad Heißluft für ca. 20 Minuten.

Mit den Karottenkeksen, Petersilie und etwas Fleur de Sel dekorieren.

Für die beiden kleinen Quiche-Formen beginne von der Mitte aus die Gemüsestreifen zu rollen. Wechsel das Gemüse ab, dann bekommst du das schöne bunte Ringelmuster. Zum Schluss verquirle die Hafersahne mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Liebstöckel und übergieße die Quiches damit.

Backe die Ringelquiches (gegen Ende ggf. mit Alufolie abdecken, damit das Gemüse nicht zu braun wird) bei 180 Grad Heißluft ca. 20 Minuten.

Diese beiden pikanten Küchlein-Rezepte eignen sich hervorragend für eine appetitanregende Vorspeise, als Beilage oder aber auch als Hauptspeise, dazu verdopple gerne die Mengenangaben um die hungrigen Osterbäuche genussvoll zu füllen.

Feminine Food Tipp:

Die Karotte gibt es übrigens in verschiedensten bunten Farben, es lohnt sich auch einmal nach roten, gelben, violetten oder weißen Karotten Ausschau zu halten. Generell achte bitte auf biologischen Anbau – vor allem bei orangefarbenen Karotten, sie zählen zu jenen Gemüsesorten die industriell häufig überzüchtet sind und viel weniger Nährstoffe aufweisen, als jene Sorten, die zu den Raritäten gehören.

Warum soll die Karotte in der Phase des Aufblühens besonders attraktiv für dich sein?

Sie steckt voller wichtiger Antioxidantien und sekundärer Pflanzenstoffe, die eine hormonausgleichende Funktion übernehmen. Sie beinhaltet eine hohe Menge an Beta-Carotin, die wichtigste Vorstufe von Vitamin A, das deinen Stoffwechsel anregt, deine Haut und Schleimhäute schützt, Blutkörperchen erneuert und für einen wachsenden Zellaufbau sorgt.